Reiseberichte

New Orleans
Alles swingt in New Orleans.

Erinnern Sie sich noch an den Hurrikan Katrina 2005? Genau zu dieser Zeit war ich in den U.S.A.  Ich habe New Orleans vor und nach dem Sturm gesehen.  

Die Stadt mit den europäischen Kolonialstilhäusern, der historischen Altstadt, dem French Quarter, und der köstlichen kreolischen Küche, lag am Boden. Es war niederschmetternd. Heute schützen hohe Dämme die Einwohner mitten im Sumpfgebiet.

Doch nichts kann so schlimm sein, um den Humor der Bewohner am Mississippi zu zerstören. Ehemals Hochburg des Sklavenhandels, haben die Nachfahren gelernt, ihre eigene Lebensart zu entwickeln. New Orleans ist anders. Die Stadt gilt als die Wiege des Jazz, das Jazz Fest „Heritage“ ist wohl das bekannteste der vielen Musikfestivals. Aber auch so gibt es an jeder Ecke Live-Musik, Lachen, Leben. Ich war beeindruckt. Kein Hurrikan kann die Lebenslust dieser Leute jemals hinwegfegen.

Wer kennt nicht die berühmte Mardi Gras Parade am Ende des Karnevals, wo alles Kopf steht? Tausende, jubelnde Menschen. Und ich war mittendrin! Mehr als mitreißend.