Reiseberichte

Amsterdam
Typisch Amsterdam. Oder?

Man muss nicht bis ans Ende der Welt fahren, um lustige Überraschungen zu erleben. Eine Reise nach Amsterdam birgt ebenfalls ihre Geheimnisse. Wenn man den richtigen Stadtführer hat. 

Der fachkundige Insider führte uns mit viel Humor durch die berühmten Grachten zu den Sehenswürdigkeiten, unter anderen zum Taschen-Museum (Tausende von Handtaschen, liebe Frauen!). Er erklärte uns, warum viele alte Häuser einen Balken mit einem Flaschenzug besitzen – man transportierte führer kurzerhand alles durchs Fenster ins Haus.

Wir blieben vor einem historischen Gebäude in der Nähe des Königlichen Palastes stehen. Es hatte ebenfalls Balken und Flaschenzüge und sah aus wie eine alte Lagerhalle. Mit feierlicher Geste betraten wir das Haus – und standen mitten in einem – Bordell! Wir schritten das „typische Amsterdamer Langhaus“, wie unser Guide schmunzelnd erklärte, ab und gingen an mindestens 20 Türen vorbei, in deren Rahmen die Damen lehnten und einschlägige Angebote machten. 

Wer hätte das gedacht? Am anderen Ende ging´s wieder hinaus. Wir staunten nicht schlecht über die Offenheit und Großzügigkeit der Holländer, die mit vielen Theman so anders umgehen als wir das kennen. Amsterdam. Eine tolle Stadt.